Willkommen auf unserer Homepage

In Nordniedersachsen, im Kreis Stade, hat sich eine Gruppe von Personen zusammengeschlossen, ein sogenannter Familienrat, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Geschlecht der Dammanns zu erforschen. Den Grundstock dazu hat der Bauer Claus Dammann aus Ottensen, jetzt ein Ortsteil der Stadt Buxtehude, gelegt. Er hatte eine Stammtafel erstellt, in der ca. 2300 gebürtige Dammanns erfaßt waren, wobei er davon ausging, daß alle einen Stammvater hatten - Michael Dammann in Hedendorf.

Der Familienrat hat die Ahnenforschung der Familien Dammann weitergeführt und ist inzwischen bei der stattlichen Anzahl von mehr als 8000 Personen angekommen.

Bei der Suche der Vor- und Nachfahren hat sich herausgestellt, dass längst nicht alle Dammanns von einem Stammvater abstammen und das es auch in anderen Regionen wohl Stammväter mit dem Namen Dammann gegeben hat. So in der Lüneburger Heide und im Osnabrücker Raum - in Harsewinkel - und auch in Schleswig Holstein.

Es gibt noch unzählige Dammanns, die noch nicht erfaßt sind und die sich vielleicht an die bereits vorhandenen Stammbäume anschließen lassen.


Wer also interessiert ist, sollte sich an ein Mitglied des Familienrates wenden und uns seine Daten und die seiner Vorfahren hergeben!

Der 1935 gegründete Familienverband Dammann hatte 1936 einen Heraldiker beauftragt, ein Familienwappen zu erstellen. Das Wappen zeigt mit dem Niedersachsenhaus, den Weg davor - den Damm - und den Helm mit den Ähren, die Herkunft und den Stand der Dammann-Sippe.

Zum Dammann-Familienrat gehören

Bernhard Dammann, Helmut Dammann, Horst Dammann, Willi Dammann.

Über den Familienrat kann man das Wappen als Aufkleber oder als Stickvorlage, Flaggen mit dem Wappen, Stammtafeln der verschiedenen Stammbäume usw. erwerben.

- erfaßt sind bisher über 8000 Namen in verschiedenen Stammbäumen -

An dieser Stelle möchten wir allen Danke sagen, die uns bei der Erfassung der Namen und Daten behilflich waren und diese uns großzügig zur Verfügung gestellt haben.


Historie:

Etwa um 1910 wurde Claus Dammann aus Ottensen, Kreis Stade, durch einen Vortrag zur Familienforschung angeregt und wurde dann, beim Durchstöbern der einschlägigen Unterlagen von dem Virus der Ahnenforschung befallen. So entstand eine Rolle mit ca. 2300 Namen und Daten von Personen mit dem Namen Dammann aus dem südlichen Kreis Stade. Gleichzeitig setzte sich eine Idee im Kopf von Claus Dammann fest, alle Dammanns zu einem Familientag zusammen zu rufen; denn er war der Meinung, daß alle Träger des Namens Dammann von einem Stammvater abstammten und zwar von Michael Dammann aus Hedendorf.


Zu dem 1. Dammann-Familientag am 20. Oktober 1935 in Hedendorf kamen zwar überwiegend Dammanns aus der näheren Umgebung, aber auch schon von weiter her, die sich ein Bild von ihren Vorfahren machen wollten. Hier wurde beschlossen, ein Familienwappen zu erstellen, das Herkunft und den Stand der Dammanns dokumentiert.

Der 2. Familientag wurde dann bereits 1936 gefeiert. Danach ruhte dann etwa 40 Jahre die Ahnenforschung der Dammanns, die nur durch einen Zufall wieder auflebte und seitdem aber intensiv vorangetrieben wird.


Nach dem neuesten Stand sind gut 7400 Namen registriert und die Äste ragen bis nach Amerika, Australien und Südafrika.


Der letzte Familientag - der 8. - fand am Sonntag den 01. Juni 2008 in Hedendorf im Hotel Restaurant "Zur Eiche" statt.

 

[Home] [News] [7. Familientag] [8. Familientag] [Stammbäume] [Bilder] [Kontakt] [Links] [Shop]